20 Jahre Hyperkult in Lüneburg mit Ivan Sutherland

11.07.2011 11:10

Zum zwanzigsten Mal fand vergangenes Wochenende in Lüneburg die Konferenz Hyperkult statt – dieses Jahr zum Thema „Trivialisierung“. Die Jubiläumsausgabe der Konferenz an der Leuphana Universität Lüneburg fand unter der Beteiligung eines berühmten Gastes statt: Ivan Sutherland, Entwickler von Sketchpad, hielt einen Vortrag mit dem Titel „The Art of Engineering and the Engineering of Art“. Die Basler Medienwissenschaft war wie jedes Jahr mit von der Partie: Dr. Till Heilmann referierte zu „Taste und Finger. Anmerkungen zum Begriff des Digitalen.“ Prof. Dr. Georg Christoph Tholen ist Mitglied im Programmkomitee der von der Fachgruppe Computer als Medium im Fachbereich Informatik und Gesellschaft der Gesellschaft für Informatik e.V und Labor Kunst und Wissenschaft organisierten Konferenz.

> Bericht zur Konferenz in der FAZ
 [PDF/158 KB]
> Konferenzwebseite