Neue Bücher „MedienAnalysen“ im transcript-Verlag

17.11.2009 00:00

Die Reihe „MedienAnalysen“ im transcript-Verlag hat diesen Herbst Zuwachs erhalten. Vor kurzem sind die Bücher von Stefan Münker (Philosophie nach dem »Medial Turn«); Anna Tuschling (Klatsch im Chat); Anton Bierl, Gerald Siegmund, Christoph Meneghetti, Clemens Schuster (Hg.) (Theater des Fragments) und André Eiermann (Postspektakuläres Theater) erschienen. Vor kurzem ist ausserdem das Buch „Emergenz digitaler Öffentlichkeiten - Die Sozialen Medien im Web 2.0“ von Stefan Münker publiziert worden.

Die Reihe „MedienAnalysen“ versammelt Fallanalysen und theoretische Studien – von den klassischen Bild-, Ton- und Textmedien bis zu den Formen und Formaten der zeitgenössischen Hybridkultur. Sie wird herausgegeben von Georg Christoph Tholen. Bereits im kommenden Frühjahr erscheinen in derselben Reihe die Bücher von Michael Harenberg und Daniel Weissberg (Hg.) (Klang (ohne) Körper); Andy Blättler, Doris Gassert, Susanna Parikka-Hug, Miriam Ronsdorf (Hg.) (Intermediale Inszenierungen im Zeitalter der Digitalisierung); Regine Buschauer (Mobile Räume) und Till Heilmann (Textverarbeitung).

Stefan Münkers Buch „Emergenz digitaler Öffentlichkeiten - Die Sozialen Medien im Web 2.0“ beschäftigt sich mit den vernetzten Öffentlichkeiten im Web 2.0 und dem Internet, das mit Nutzerzahlen von weltweit mehreren hundert Millionen täglich endgültig zum Medium der Massen geworden ist.

Weiterführende Informationen zur Buchreihe „MedienAnalysen“ finden sich hier.
Die Details zum Buch „Emergenz digitaler Öffentlichkeiten - Die Sozialen Medien im Web 2.0“ finden sich hier.