Profil des Moduls "Ästhetik"

Das Modul widmet sich einer Wahrnehmungsgeschichte unter Medienbedingungen. Darunter bilden Filmästhetik und Kinowahrnehmung in Theorie und Geschichte, die Ästhetik der Fotografie, die elektronischen Künste sowie Radiogeschichte und Sound Studies besondere Schwerpunkte in Lehre und Forschung. Grundlagen werden in der Wissensgeschichte audiovisueller Medien, der Mediengeschichte der Akustik und Elektroakustik, des Kinosounds sowie des experimentellen und ethnographischen Films gelegt. Theoretische Fragen medial begründeter Wahrnehmungsmodelle, epistemologische Probleme der Medientheorie sowie Fragen und Theorien des Dispositivs werden im Modul Ästhetik verhandelt.

 

Inhalte der Lehrveranstaltungen sind u.a:

 

Geschichte, Ästhetik und Formwandel der Bildmedien (Fotografie, Film, Fernsehen, Video), der akustischen Medien (Elektroakustik, Kinosound) und neuerer elektronischer Medienkunst.