Tatiana Eichenberger

SNF-Sinergia-Projekt «Radiophonic Cultures – Sonic Environments and Archives in Hybrid Media Systems»
tatiana.eichenberger-at-unibas.ch

Seit September 2015 Doktorandin an der Universität Basel am Lehrstuhl für Medienästhetik bei Prof. Dr. Ute Holl im Rahmen des SNF-Sinergia-Projekts «Radiophonic Cultures – Sonic Environments and Archives in Hybrid Media Systems» zu elektronischen Studios an Rundfunkanstalten in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Musikalische Ausbildung an der Hochschule der Künste in Bern, anschliessend Studium der Medien- und Musikwissenschaft an der Universität Basel. Magister artium 2014 mit einer Masterarbeit zur musikalischen Autorschaft zwischen Komposition und Interpretation in der Musik der Avantgarde in den 1950er Jahren. Interessenfelder auf dem Schnittpunkt von Musik- und Medienwissenshaft. Arbeiten zu stilistischen Merkmalen von Psychedelic Rock, zu Wechselwirkungen zwischen Ton und Bild im Experimentalfilm, zu Sound Design im Science Fiction Film, zur Verschriftlichung von Musik oder zur medialen Funktion der Tabulaturen.